Altbestände auf selektierten Märkten vermarkten und Image-Kampagne durchführen

Herausforderung

Ein internationaler Kosmetikhersteller wollte seine Bekanntheit im deutschen Markt stärken. Der bisherige Absatz lag weit hinter den Erwartungen, so dass sich hohe Bestände angehäuft hatten. Eine überarbeitete Verpackung und eine Image-Kampagne in den wichtigsten Mode- und Lifestyle-Magazinen sollten zum Durchbruch verhelfen. Gleichzeitig durften die Altbestände jedoch nicht wieder im Fachhandel auftauchen, da dies den beworbenen Produkt-Relaunch gestört hätte.

Unsere Lösung

1. Active International übernahm den kompletten Bestand der Altware sowie alle Handelsretouren der Produkte mit alten Verpackungen und exportierte diese in selektive Märkte.

2. Der Kunde buchte die Image-Kampagne über Active International und verwendete die Trade Credits zur anteiligen Bezahlung.

3. Die Image-Kampagne wurde in Zusammenarbeit mit der Mediaagentur des Kunden exakt nach Vorgabe des Mediaplans von Active International umgesetzt.

4. Zusätzlich konnte der Kunde die Trade Credits für den Einkauf von POS-Materialien nutzen.

Benefits

Ware:

• Verkauf der Altwaren ohne Blockierung oder Störung der eigenen Vertriebskanäle

• Transparenz und Sicherheit durch Nachweis des Exports in abgestimmte Länder

• Reduzierung des Vertriebsaufwands durch Verkauf des Altwaren-Lagerbestandes und der Handelsretouren an nur einen Partner: Active International

• Reduzierung des Logistikaufwands durch Lieferung "en bloc"

Finanzen:

• Vermeidung von Verlust und Abschreibungen durch den direkten Verkauf der Altbestände

• Effektive Verbesserung des Cashflows

• Nutzung der Trade Credits für den Einkauf von POS-Materialien

Active:

• Einkauf der geplanten Image-Kampagne inkl. Berücksichtigung der Trade Credits